Problem gelöst

Am nächsten Morgen:
Die 4 hatten die ganze Nacht nicht mehr miteinander geredet. Bis Feuer eine grandiose Idee kam. Sie konnte selbst nicht glauben was für ein Genie sie ist: „Freunde, ich habe die perfekte Idee wie wir unser Problem lösen werden.“ Die anderen waren mürrisch und man erkannte dass sie es nicht hören wollten. Aber Feuer kümmerte sich nicht darum und redete weiter: „Um meine Idee umzusetzen, müssen wir unser Team ein wenig umtauschen.“ „Wie meinst du das?“, fragte Erde. „Ganz einfach. Du, Erde und ich gehen zu den Teenagern. Wasser und Luft zu den anderen beiden.“ „Ein neues Team bilden. Warum hast du das nicht gleich gesagt?!“, Wasser war diesmal leichter zu beeindrucken, als die Jungs. Aber Feuer wusste wenn sie Wasser beeindrucken konnte, dann würden auch die Jungs dabei sein. Sie fing an ihnen den Plan zu erzählen.

Bei Wade:
Wade saß wie immer in seinem Zimmer vor dem PC mit einer Limo. Als seine Mutter kam: „Wade mach mal eine Pause, da ist ein Mädchen das dich sprechen will.“ „Was denn für ein Mädchen?“ „Komm! Sie wartet im Wohnzimmer.“ „Gut ,ein Moment.“ Wade tippte ein wenig auf der Tastatur herum und ging mit seiner Mutter ins Wohnzimmer. Dort saß ein Mädchen in Wades altert, sie trug eine Sonnenbrille, hatte ein bauchfreies Top und einen Minirock an. „Guten Tag Wade. Ich freu mich dich kennenzulernen.“ „Also ich lass euch Kinder mal allein.“ Und Wades Mutter ging aus dem Wohnzimmer. Wade fing an zu stottern: „Jaaaa… also freut mich auch. Wie heißt d…u… du den?“ „Mein Name ist Suleika. Aber reden wir nicht von mir sondern von dir. Ich hab gehört, dass du ein großes Genie wärst.“ „Ich hohl etwas  aus meinem Zimmer, ja?“„Nein warte, bleib hier!“Erzähl mir einfach von deinen Erfindungen.“ „Bist du sicher? Ich meine…“ „Ja ich bin mir sicher. Weist du ich habe ein Augenproblem und es wäre sehr nett von dir etwas zu erfinden was mich heilt oder so?“ „Klar ich kann’s versuchen.“ „Das würdest du wirklich für mich tun?! Danke.“ Und beim letzten Satz umarmte Suleika, alias Feuer, Wade. Hinter seinem Rücken gab Feuer Erde ein Zeichen. Erde ging mit schnellen, leisen Schritten in Wades Zimmer.

In Wades Zimmer:
„Ok. Wird Zeit sich zu verwandeln.“ Erde machte ein paar eigenartige Bewegungen und sah dann so aus wie Wade. Er schaltete den PC an, um mit Kim Kontakt aufzunehmen. Mit Erfolg. „Was steht an Wade?“ Kim war auf dem Monitor. „Schlechte Nachrichten Kim. Dr. Drakken ist mit Miss Shego auf dem Weg in eine Höhle, wo angeblich gefährliche Waffen sind. Ich schick dir die Koordinaten.“ „Danke, Wade.“ Und der Monitor wurde schwarz. Erde sah wieder so aus wie sonst und gab Feuer ein Zeichen. Feuer verabschiedete sich schnell von Wade und verschwand.

Bei Drakken und Shego:
„Das ist alles ihre Schuld Dr.D.“ „Ich verstehe das nicht. Meine Berechnungen waren alle korrekt. Es hätte nix schief gehen sollen.“ Drakken und Shego waren auf ihrem Luftkissenboot und flogen übers Meer. Nach dem eine von Drakkens Experimenten explodiert ist.

Bei Luft und Wasser:
Wasser und Luft waren auf Wolken und beobachteten die Beiden. „Das war eine gute Idee von dir.“, sagte Luft „Ich meine das mit diesem Experiment.“ Wasser war erstaunt: „Ich dachte du warst das.“ „Nein wie denn. Also wenn du es nicht warst und ich auch nicht dann…“ Luft dachte ein wenig nach „Dann hat er es selbst verursacht.“ „Ach nee, wär ich nie drauf gekommen.“, sagte Wasser sarkastisch. „Ich dachte immer er wäre ein Genie. Wie sehr man sich irren kann.“ „Und Wasser was sollen wir jetzt machen?“ „Einen Sturm. So das ihr fliegendes Dingsbums ins Wasser fällt und ich es in die Nähe der Höhle bringen kann.“ „Gute Idee. Fangen wir an.“ Beide machten ein paar merkwürdige Bewegungen und ein schwerer Sturm begann. Der Sturm war so heftig, das man mit eigenen Augen nicht sehen konnte was passiert war. Das einzige was man außer dem Sturm hören konnte waren zwei Schreie, dann wurde alles still.

Noch am selben Tag in der Mittagszeit. Kim und Ron haben es geschafft. Es hat zwar eine Weile gedauert, aber sie sind in der Höhle angekommen. Sie erwarteten schon zwei Personen. „Aah, wenn das nicht die beiden Teenager wären. Wir haben euch schon erwartet.“ „Oh, danke. Also was wurde genau gestohlen?“ Kim war ein wenig überrascht auf zwei Kinder zu treffen. Feuer konnte sich kein Lachen verkneifen: „Hahahahaha. Oh man, ihr seid tatsächlich drauf reingefallen.“ „Äh, wovon redest du?“ „Ist ja auch egal. Wird Zeit euch zu fesseln.“ Feuer und Erde kamen auf die beiden zu. Kim wollte sich wehren, aber aus irgendeinem Grund, konnte sie den beiden nichts anhaben. So hatten Feuer und Erde ein leichtes Spiel und Kim und Ron saßen in der Falle. Sie wurden an die Höhlenwand gerammt und blieben dort sitzen, bis auch Drakken und Shego-ebenfalls gefesselt- zu ihnen kamen.

4.8.10 16:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen